Film zur Gewaltprävention
„Marie ist eine Bitch“

Film zur Gewaltprävention
„Marie ist eine Bitch“

Themen: Verleumdung, Hetze, Ausgrenzung

Inhalt:

Helena und Marie sind Freundinnen. Sie gehen zusammen in eine Klasse. Nach einer Party erzählt Helena ihren Freundinnen, dass sie sich in Nico verliebt hat. Nico weiß noch nichts von Helenas Gefühlen. Helena möchte abwarten, bis Nico den ersten Schritt auf sie zumacht. Am nächsten Tag beobachtet Helena, wie ihre Freundin Marie sich auf dem Schulhof vertraut mit Nico über eine Schulaufgabe unterhält. Rasend vor Wut und Eifersucht hetzt Helena gezielt bei ihren Freundinnen über Marie und erzählt bewusst Unwahrheiten. Unter den Mitschülern verbreiten sich wie ein Lauffeuer unschöne, verletzende Geschichten und Zuschreibungen über Marie.
Marie ist über das Verhalten ihrer Freundinnen völlig irritiert und will die Situation verstehen. Sie geht auf ihre Freundinnen zu und will mit ihnen reden. Doch sie erfährt nur Ablehnung, Verleumdung und Abgrenzung. Der Schulbesuch wird für Marie zum Spießrutenlaufen. Einsam und unglücklich zieht sie sich zurück.

Begleitmaterialien

Verhalten bei Grenzverletzungen

Bearbeitung im Klassenverband

Rollenspiel: Ich bin neu hier

Kleingruppenarbeit

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Menü schließen