FILMPROJEKTE

Esslingen dreht durch

Imagefilm, Länge: 3 bis 5 Minuten

Inhalt: Ein partizipativer Imagefilm über Esslingen am Neckar. Wir zeigen die Stadt aus der Sicht ihrer Bewohner. Nach einem breiten Aufruf, Geschichten zu ihren persönlichen, ganz besonderen Orten einzusenden, drehen wir mit interessierten Teilnehmern eine Auswahl der besten Kurzstatements. Hier ein paar Beispielstatements: http://esdrehtdurch.de

Interessenten haben die Möglichkeit, vor und hinter der Kamera am Filmentstehungsprozess teilzunehmen. Am Ende entsteht ein authentischer Kurzfilm, der im Kommunalen Kino Esslingen seine Premiere feiern wird. Der gesamte Filmentstehungsprozess wird auf den Medienplattformen des Landesfilmdienstes und unseres Medienpartners, der Esslinger Zeitung, begleitet. Zusätzlich wird projektbegleitend praktisches Filmwissen zum Nachlesen bereitgestellt.

Für wen: alle, die sich der Stadt Esslingen verbunden fühlen

Projektstatus: Anmeldung

Geschichten einreichen –  bis 15. Juli 2017, unter info@lfd-bw.de

Beim Dreh mitmachen – bis 15. August 2017, unter 0711/251012 oder  info@lfd-bw.de

Zeitraum: 15. Juni bis 15. Oktober 2017, Termin nach Absprache

Zeitaufwand: je nach Einsatzgebiet und Interesse der Teilnehmer

Projektpartner: Landesstelle für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Esslinger Zeitung

Link: www.esdrehtdurch.de

Die Nordmann-Saga

Mockumentary, Länge: 5 bis 10 Minuten

Inhalt: Im ersten Modul entwickeln wir eine Sagenwelt rund um den Nordman – eine historische Esslinger Persönlichkeit des frühen Mittelalters – und seinen fiktiven Schatz. Im zweiten Modul drehen wir eine Mockumentary über die Schatzsuche, die uns quer durch die Stadt Esslingen führt. Im Zuge dessen kommen Wissenschaftler und Experten zu Wort, die die Glaubwürdigkeit unserer Mission bekräftigen. Die Teilnehmer durchlaufen alle Stufen einer professionellen Filmherstellung: von der Konzeption und Anfertigung eines Drehbuchs, über Einführung und Arbeit an Kamera, Licht und Ton, bis zum Mitwirken in der Postproduktion. Eine Teilnahmebescheinigung kann ausgestellt werden.

Für wen: geschichts- und filminteressierte junge Erwachsene

Projektstatus: Anmeldung  – bis 30. Juli 2017, unter 0711/251012 oder info@lfd-bw.de

Zeitraum: 01. Juli bis 30. September 2017, Termin nach Absprache

Zeitaufwand: 2 x 5 Tage

Projektpartner: Landesstelle für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Stadtarchiv Esslingen, Stadtmuseum Esslingen

Gewaltig

Acht szenische Kurzfilme, Länge: je 5 bis 10 Minuten 

Inhalt: Die Kurzfilmreihe beleuchtet das Thema Gewaltprävention. Die Geschichten sind vom Alltag und Erfahrungen der Schüler inspiriert. Die entstandenen Filme dienen Lehrern und Erziehern als Diskussionsgrundlage im Rahmen des Unterrichts und ihrer Arbeit mit Jugendlichen. Insbesondere greifen wir die Themenbereiche Mobbing, Cybermobbing, Zivilcourage, Toleranz und häusliche Gewalt auf. Die Filme knüpfen an das pädagogische Seminar „Gewaltig“ an, dass vom Jugendamt Karlsruhe sowie dem Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe getragen wird.

Für wen: film- und theaterbegeisterte Teenager

Projektstatus: Anmeldung – Einstieg jederzeit möglich, unter 0711/251012 oder  info@lfd-bw.de

Zeitraum: Langzeitprojekt, Termin nach Absprache

Zeitaufwand: 1 bis 2 Tage a 5 Stunden

Projektpartner: Jugendamt Karlsruhe, Stadtjugendausschuss e. V. Karlsruhe, Kreisjugendring Karlsruhe

Link zu unserem Youtube-Channel

Link zur Projektvorstellung bei Youtube

(HIER EINFÜGEN: Filmstills von „Gewaltig“)